Weihnachten in Spanien Malaga

Weihnachten in Spanien oder auch Feliz Navidad wie es in Spanien heißt, hat für die Spanier einen ganz besonderen Stellenwert, hier ist dieses Fest wirklich etwas ganz besonderes.

Schon Wochen vor dem eigentlichen Fest sieht man wie sich die Städte verändern, auf allen Plätzen sind in großen Mengen die Weihnachtssterne auf öffentlichen Plätzen schön dekoriert.

Eine Blumenpracht, die ihres gleiches sucht.

Wir haben dies in Andalusien, Malaga erlebt, schaut euch die Bilder an.

Die ganze Stadt hat sich in ein intensives rot verwandelt, überall finden man riesige Flächen, die mit Weihnachtssterne bedeckt sind, einfach nur traumhaft schön.

Die Stadt zeigt sich in ihrem schönsten Kleid.

Die Weihnachtskrippe

Schon Anfang Dezember bis zum 5. Januar wird in Spanien die Weihnachtskrippe aufgestellt, diese Krippe ist nicht mit unserer Krippe zu vergleichen.

Jedes Jahr kaufen die Spanier neues Zubehör zu Ihrer Krippe, eigentlich richtig fertig wird diese nie, da man immer wieder etwas findet was man noch dazu stellen möchte.

Diese Krippen werden auch über Generationen vererbt und sie stellen einen nicht unbeträchtlichen Wert da.

Eine öffentlich für alle Bewohner zugängliche sehr größe Krippe befindet sich unter anderem im Rathaus von Malaga.

Auf jedem spanischen Weihnachtsmarkt findet man Verkäufer, die eine Vielzahl von Gegenstände für die Weihnachtskrippe anbieten, so dass jeder etwas neues für SEINE Krippe findet.

Turron, es beginnt die süße Zeit

ja, es gibt sie wieder die super leckere Köstlichkeit, dies es nur zur Weihnachtszeit in einer unvorstellbaren Vielfalt in jedem Lebensmittelgeschäft gibt.

*lt. wiki

Turrón (Spanisch) oder torrão (Portugiesisch) oder torró (Katalanisch) ist eine Variante des Weißen Nougats, eine Süßware, hergestellt aus Mandeln, Honig, Zucker und Eiklar. Er wird meist zu rechteckigen länglichen Tafeln, in vielen verschiedenen Variationen, verarbeitet.

Ein Weihnachtsfest ohne der  Leckerei Turrón ist eigentlich nicht denkbar.

Essen und trinken

Es heißt zwar: “ wie Gott in Frankreich“, aber der Spanier weiss was es heißt gut und ausgiebig zu essen.

Gerade in der Weihnachtszeit trifft sich meist die gesamte Familie in den Restaurants und lässt es sich bei den leckeren und auch teuren Gerichten gut gehen.

Jetzt ist die Zeit wo der beste Serano Schinken und der beste Tropfen Wein eingekauft wird.

In den Supermärkten wie Al Campo, Mercadona, Eroski und alle anderen Supermärkten ist jetzt die Zeit, wo ganze Serano Keulen sich auf den Weg machen um in den Einkaufswagen der Kunden zu verschwinden.

Geschenke für die Kinder

Weihnachten in Spanien bedeutet auch der 6. Januar.

Für die Kinder, welche zu Weihnachten nur eine Kleinigkeit zum Fest geschenkt bekommen, ist der große Tag der 6. Januar.

Alle Kinder in Spanien sehnen sich auf den 6. Janur, an diesem Tag bringen die hl. 3 Könige die Geschenke für die Kinder.

In Malaga kommen die hl. 3 Könige mit dem Schiff über das Mittelmeer und werden von dem Bürgermeister im Rathaus empfangen.

Danach begeben sich die hl. 3 Könige mit ihrem Gefolge auf eine Reise durch die Stadt, bevor sie zum Ende wieder im Rathaus die ( vorher von den Eltern abgegebenen Geschenke ) an die zahlreichen Kinder austeilen.

Die Bilder können eigentlich nicht diese Freude der Kinder wiedergeben, sollte man wenn möglich einmal live gesehen haben.

Roscón de Reyes

Roscón de Reyes

(Spanischer Dreikönigskuchen)

Eine Besonderheit die nur zu Zeiten der heiligen 3 Könige in Andalusien hergestellt wird und.

Es ist ein sehr schmackhafter runder Hefekuchen mit einer Cremefüllung und besetzt ist der Kuchen mit verschiedenen Früchten und auch teilweise Sultainen.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner